Pasta – Basta

Frische Teigwaren
Frische Teigwaren

Die Italiener haben recht. Ein Teller warme Pasta (ohne eine schwere Sauce) hat nur 155 Kalorien. Pasta ist reich an sechs Mineralien, darunter Mangan, Eisen, Phosphor, Kupfer, Magnesium und Zink und enthalten fast kein Fett. Wenn Sie Vollkorn Teigwaren essen, dann haben Sie die ideale Nahrung mit einem langen Sättigungsgefühl.
Mit dem Aufkommen der verschiedenen Diäten und Arten zum Abnehmen gerieten Teigwaren in Verruf als Dickmacher. Aber es ist eine Tatsache

zum Abnehmen müssen Kalorien reduziert werden, nicht Kohlenhydrate

 

Die Italiener kennen zwei Arten von Teigwaren: die getrockneten und die frischen Teigwaren. In den nördlichen Gebieten Italiens werden Teigwaren sehr oft mit Eiern hergestellt. Im Süden Italiens gilt die Regel, dass nur Hartweizengriess und Wasser für die Herstellung verwendet wird.
Es gibt ungefähr 350 verschiedene Arten von Teigwaren Ausformungen. Die bekanntesten bei uns sind Spaghetti, Nudeln oder Hörnli sowie weitere bekannte und beliebte Arten. Konzentrierte Gewichtsabnahme oder reduzierte Kaloriendiäten? Essen sollte eben auch genussvoll sein für denTeigwaren ArtenGaumen und die Seele.

 

Das Schaffen niedrigerer Kalorien-Mahlzeiten mit Teigwaren ist einfach. Versuchen Sie es mit diesen Tipps:
Ersetzen Sie schwere Soßen durch kalorienarme gemüsebasierte Versionen, wie frische Tomaten-Soße oder ein leichtes Pesto.
Sie können Teigwaren mit frischen Kräutern, Knoblauch und einem Sprühregen von Olivenöl anrichten.
Um die Kalorien Ihrer Lieblings Teigwaren zu reduzieren, tauschen Sie ¼  bis zu ½ der Teigwaren mit gedämpften Brokkoli und Paprika oder Zucchini und Basilikum aus. Sie werden die Gesamtkalorien pro Portion vermindern und Farbe und Geschmack hinzufügen!
Fügen Sie den Teigwaren Geflügel, Fisch oder Meeresfrüchte hinzu.
Für das Kochen der Teigwaren haben Italiener die folgende Regel:
Die ersten 100 gr. brauchen 2 Liter Wasser
jede weiteren 100 gr. einen Liter
Sie  benötigen somit für 500 gr. Teigwaren 6 Liter Wasser. Deshalb haben die Italiener so hohe Spaghetti Töpfe für die Zubereitung Ihrer Pasta. Das Kochen im Salzwasser dauert je nach Geschmack und Art der Sorte 6 – 8 min. Wir sind es gewohnt, Teigwaren sehr weich zu Essen. In Italien dagegen haben diese noch einen „Biss“, der für unseren Geschmack manchmal zu hart ist. So sind die Sitten und Geschmäcker verschieden!
Da durch den Verzehr von frisch gekochten Teigwaren aber der Blutzuckerspiegel sehr schnell steigt um dann wieder rapide abzufallen haben neue Untersuchungen überraschende Resultate gebracht. Die Stärke der Teigwaren wird vom Körper als Glukose/Zucker verdaut und beeinflusst so den Blutzuckerspiegel. Wenn Sie nun die Glukose in resistente Stärke umwandeln, so kann diese vom Körper kaum aufgenommen werden und verhindert damit Blutzuckerspitzen. Das erreichen Sie, indem die Teigwaren gekocht, abgekühlt und wieder erwärmt werden.

Wenn  Sie stärkehaltige Nahrungsmittel nach dem Abkühlen wieder erwärmen ergibt sich der gleiche Effekt von Nahrungsfasern. Diese belasten den Körper nicht so stark – und Sie müssen nicht etwas anderes Essen. Ein toller Effekt für Linienbewusste und Diabetiker. Weitergehende Informationen zur resistenten Stärke finden Sie hier.
Schauen Sie sich auch spannende Fakten und überraschende Informationen an.

Quelle: www.die-infografik.de

Weiterhin viel Pasta Genuss und Freude für Ihren Gaumen wünscht Ihnen

Ihr
Heiner Finkhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.