Kleines Budget – gesund Essen

Kleines Budget – gesund Essen

es gibt zwei Hauptgründe, weshalb wir Essen. Zum einen benötigt unser Körper Brennstoff der mit der Nahrungszufuhr geliefert wird. Zum anderen ist Essen für uns ein Vergnügen. Die meisten Leute treffen ihre Auswahl nach dem was sie

  • sehen
  • riechen oder
  • schmecken

Leider ist das was gut aussieht und uns zum Essen animiert nicht immer das gesündeste und kostet mehr als herkömmliche, natürliche Nahrungsmittel. In Supermärkten werden wir verführt, mehr zu kaufen als auf dem Einkaufszettel steht. Der Duft nach frischem Brot (Ausbackstationen) die Präsentation der Frischprodukte, die Musik in den Einkaufsmärkten – ein bisschen Popmusik muntert viele auf unbeschwert zu kaufen. Die geographische Herkunft der Musik – wer hat nicht schon bei italienischen Klängen plötzlich Appetit auf eine Pizza bekommen?
Fresh vegetables falling into a stainless steel casserole pot

Berücksichtigen Sie diese Punkte, um günstig einzukaufen:

  • planen Sie Ihre Menüs zum Voraus
  • erstellen Sie einen Einkaufszettel
  • finden Sie heraus was jetzt saisonale Früchte Gemüse sind
  • diese werden oftmals als Aktion angeboten wenn ein Überhang vorhanden ist
  • gehen Sie nie mit leerem Magen einkaufen
  • in den Einkaufszentren und Supermärkten sind die günstigen Nahrungsmittel immer in den unteren Regalen gestapelt
  • Sie werden diese nie auf Sichthöhe finden
  • kaufen Sie in grösseren Mengen ein. Kleinpackungen sind immer teurer
  • Wählen Sie Nahrungsmittel, die gesund und zum Tiefkühlen geeignet sind
  • Suchen Sie „günstig Kochen“ Rezepte – es gibt eine grosse Auswahl dazu

 

 

Planen Sie monatlich 3 bis 4 vegetarische Mahlzeiten. Bereiten Sie günstige Rezepte zu, indem Sie Mahlzeiten ohne Fleisch planen, damit sparen Sie Geld. Kochen Sie Aufläufe mit Kartoffeln, Teigwaren oder Getreide. Geben Sie Gemüse oder Pilzkreationen als Beilage dazu. Das schmeckt auch den Kindern und Sie haben eine ausgewogene Ernährung. Oder kochen Sie Eintopfgerichte. Ideal für grössere Mengen. Am nächsten Tag können diese mit weiteren Zutaten ergänzt werden und Sie haben ein „neues“ Menu zur Hand. Dazu einen kleinen Salat oder ein Stück knuspriges Brot. Diese Speisen können problemlos im Tiefkühler aufbewahrt werden.
So können Sie ein schmales Budget schonen und trotzdem gesund und mit Vergnügen Essen.

Ihr Heiner Finkhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.