Archiv der Kategorie: Nahrungsmittel

Das Beste vom Fleisch

Meat_filet_presentationFleisch ist eines der liebsten Nahrungsmittel der Menschen. Das Beste Stück vom Fleisch ist und bleibt aber das Filet. Es gilt als Luxusfleisch, ist äußerst zart und fein im Geschmack. Achten Sie jedoch auf die Qualitätsunterschiede. Schweinefilets sind aufgrund von Qualitätsunterschieden wesentlich preiswerter als Rinderfilets oder Lammfilets. Profiköche legen Wert darauf, die Herkunft des Filets immer genau zu wissen. Je artgerechter die Haltung, je natürlicher die Fütterung, umso besser das Filet.

Doch was macht nun die Filets so besonders? Sie enthalten so gut wie kein Bindegewebe und sind deshalb so besonders zart. Da sie aber auch den kleinsten Fleischanteil an Tieren ausmachen, sind sie eben auch sehr teuer. Braten Sie kleingeschnittenes Filet immer portionsweise an. So erhalten Sie die besten Ergebnisse. Das Filet ist perfekt, wenn es innen noch zartrosa ist.

Ihr
Heiner Finkhaus

Reisvielfalt

Reis gehört zu den ältesten Kulturpflanzen weltweit und sind heutzutage das am häufigsten gegessene Getreide.320px-Basic_saffron_rice_2

  • Roter Reis: Das Mittelkorn des Roten Reises schmeckt kräftig-aromatisch. Er stammt meist aus der Camargue in Südfrankreich. Die natürliche rote Farbe ist auf die tonhaltigen Böden zurückzuführen. Roter Reis eignet sich besonders als dekorative Beilage und schmeckt optimal zu Salat, in Reis-Gemüse-Pfannen oder gemischt mit Lang- oder Rundkorn-Naturreis. Eine typisch französische Note erreicht man durch die Beigabe von frischen, gehackten Kräutern.
  • Arborio: Ohne diesen Reis läuft gar nichts in einer italienischen Küche. Arborio ist der traditionelle Risotto-Reis und nach etwa 20 min Kochzeit „al dente“. Mit Arborio gekochte Risottos zeichnen sich durch die perfekte cremig-sämige Konsistenz aus, die ein Risotto haben sollte. Diese besondere Reissorte eignet sich zudem hervoragend für die Zubereitung von spanischen Paellas und dem bei Kindern so beliebten Milchreis.
  • Duftreis: Basmatireis und Jasminreis gehören zu den exotischen Duftreisen und gelten als Spezialität. Kaum ein asiatisches Gericht kommt ohne sie aus. Jasminreis erhält seine Note durch die Lagerung neben Duftkräutern, während Basmatireis allein durch sein Wachstum die Duftnote entwickelt. Inder verwenden Kardamon und Zimt für diese Reissorten.
  • Sushi-Reis: Dieser stärkehaltige Reis wird besonders klebrig und eignet sich daher für Sushi wie kein anderer Reis.

Dies ist nur eine kleine Auswahl der bei uns bekannten Reissorten. Daneben gibt es vor allem im asiatischen Raum Reisarten, welche bei uns wenig bekannt und nicht zu kaufen sind.

Ihr
Heiner Finkhaus

Spargel Saison

Sie ist wieder da – die kurze Saison der Spargel.

Der Spargel ist leicht, gesund und reinigt von innen. Er entschlackt und entwässert und kann vielseitig eingesetzt werden.
Geduld zahlt sich aus. Sobald die SpargelsaisoAsparagus with smoked salmonn eröffnet ist, sollten Sie sich in Geduld üben und erst die „zweite Generation“ abwarten. Die ersten Spargelsorten sind aufgrund der im Winter eingelagerten Schadstoffe meist noch sehr bitter. Dafür sind die Nachfolger umso geschmackvoller.  Wer Spargel frisch vom Feld beziehen kann, hat einen eindeutigen Vorteil. Im Supermarkt müssen Sie selbst genau prüfen, wie frisch der angebotene Spargel wirklich ist. Doch das Überprüfen geht relativ leicht. Die Finger vom Spargel lassen sollten Sie dann, wenn die Schnittstelle bereits weiß und flaumig aussieht. Je frischer, desto

besser. Folgende Qualitätsmerkmale sind wichtig:

  • Schnittfläche: Sie sollte noch nass sein oder doch zumindest feucht.
  • Spitze: Sie sollte noch sehr prall sein.
  • Spargel allgemein: Er darf auf keinen Fall eingetrocknet sein.

Tipp: Reiben Sie die Stangen aneinander. Frischer Spargel quietscht – alter Spargel tut dies nicht.

Wollen Sie Spargel aufbewahren, dann halten Sie ihn in feuchte Tücher eingewickelt im Kühlschrank, jedoch nicht länger als zwei Tage. Besser ist es, ihn sofort weiterzuverarbeiten.

Ihr
Heiner Finkhaus