Archiv der Kategorie: Getränke

Bier Coctails

BIER – Eine Wissenschaft für sich und eine Glaubensfrage der jeweiligen Bierliebhaber.

Helles Lagerbier, dunkles Bier, Starkbier, Weissbier, obergärig, untergärig, Panachébier, Maisbier, Reisbier, Indian Pale Ale, alkoholfreies Bier oder mit Früchten gebrautes Bier. Und die neuen Kreationen der lokalen Bierbrauereien. Diese wurden in den letzten Jahren richtig kreativ und experimentierfreudig.

Dann gibt es Lifestyle Diskussionen über das richtige Bierglas. Eine Leidenschaft mit unverrückbaren Grundsätzen.

 

 

Um die Bewahrung der europäischen Bierkultur zu fördern, haben sich mehrere Länder vereinigt, um Organisationen wie European Beer Consumers’ Union (EBCU) zu schaffen.

Diese Vereinigung wurde in Bruges 1990 mit drei Gründungsmitgliedern gegründet: Kampagne für Echtes Ale Großbritanniens, Objectieve Bierproevers Belgiens und PINT der Niederlande.

Es ist eine Vereinigung mit zwölf Ländern als Mitglieder: die obengenannten drei, plus Österreich, die Schweiz, Italien, Polen, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und Frankreich.
Die einzelnen Länderorganisationen können Sie hier ansehen.

Falls Sie Ihr Bier gerade von der Flasche getrunken haben, ist es Zeit etwas Neues zu versuchen. Biercocktails sind noch erfrischender als ein normales Bier.

Sie schwanken in heissen Tagen zwischen einem kalten Bier oder einer Sangria? Versuchen Sie Biersangria. Wenn ein Bloody Mary ist, was Sie brauchen, aber ein Bier ist, was Sie möchten dann ist der Bloody Biermary, was Sie trinken sollten.

Rezept Bloody Biermary

Zutaten

  • 2,5 dl Tomatensaft
  • 2,5 dl Indian Pale Ale Bier
  • 1/2 Teelöffel Sellerie Salz
  • 1/2 Teerlöffel Tobasco Sauce
  • 1/2 Teelöffel Worcestershire Sauce
  • 2 Teelöffel Salzwasser von eingelegten Oliven
  • 1/4 Teelöffel Meerrettich Creme
  • Saft einer halben Limette
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1/2 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • Eiswürfel oder gecrusthes Eis
  • Dekoration:
  • Sellerie Stengel, Oliven

Zubereitung

Drehen Sie die angefeuchteten Glasränder in Sellerie Salz. Geben Sie alle Zutaten in einen Shaker und füllen sie diesen mit Eis. Kräftig Schütteln. Füllen Sie den Inhalt in die bereit gestellten Gläser, dekorieren Sie diese wenn gewünscht.

Rezepte für Bier Cocktails finden Sie im Internet für jeden Geschmack.
Als Starter eine einfache Auswahl zum Mixen.

Übrigens Sie können auch geführte Bierreisen durch ganz Europa unternehmen. Vielleicht in den kommenden Herbstferien?

Ihr Heiner Finkhaus

Smoothies

Vermeiden Sie diese 3 Smoothie Fehler

Smoothie zu schnell Trinken

Sie sitzen in der Küche und haben vier Äpfel zum Essen bereit. Nach dem ersten Apfel ist Ihr Heisshunger gestillt. Nach dem zweiten haben Sie genug gegessen. Ihr Körper meldet Ihnen ein Völlegefühl. Prima Sie sind genügend gesättigt.

Nun geben Sie alle vier Äpfel in Ihren Entsafter oder Mixer. Sie erhalten ein grosses Glas voll  Apfelsaft, oder vielleicht auch zwei. Diese Trinken Sie „in einem Zug“ hinunter. Das schmeckt ja so fein. Und hält von der Menge her für den Tag. Nach zwei Stunden meldet smoothie grosssich bereits wieder ein Hungergefühl dem Sie natürlich nachgeben werden. Hier liegt das Risiko für zu viel Ernährung. Sie tricksen Ihren Körper aus, mehr Kalorien aufzunehmen als Sie tatsächlich benötigen. Und legen an Gewicht zu!
Vermeiden können Sie das, indem Sie Ihrem Lieblings Saft gewürfelte Stücke der Früchte oder Gemüse beigeben, die Sie verwendet haben. Dann essen Sie den Smoothie mit dem Löffel. Das Sättigungsgefühl hält sehr viel länger an und Sie tappen nicht in die Heisshunger Falle.

Nur kleine Smoothies trinken

smoothie smallSie mixen sich zum Frühstück eine Banane zusammen mit einer Handvoll Beeren und einem kleinen Apfel. Schmeckt vorzüglich. Ist für den Tagesverlauf aber zu wenig. Die Menge deckt den täglichen Bedarf von 5% bis 10% Kalorien die Sie für einen Tag benötigen. Sie bekommen Lust auf kleine Snacks und Süssigkeiten für Zwischendurch. Ihr Essgefühl holt sich den Bedarf, welcher für die Erhaltung Ihrer Körperfunktionen benötigt werden. Somit nehmen Sie mehr Kalorien auf, als Sie brauchen. Ihre Feststellung wird sein „Smoothies machen dick“. Sie verursachen Übergewicht.
Wenn Sie Ihre Säfte als Nahrungsersatz zu sich nehmen, nicht nur als gesunde Ergänzung zur normalen Ernährung, dann mixen Sie grössere Mengen und trinken bzw. essen Sie diese langsam.

Kombination der falschen Früchte und Gemüse

Es gibt einen Grund, warum einige Smoothie Rezepte zu einem Hit werden und andere nicht. Selbst wenn Sie denken, die anderen schmecken doch auch fein. Das Geheimnis von guten Rezepten lautet: Weniger ist mehr!
Je mehr Zutaten Sie in Ihren Mixer geben umso grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eigenartig schmeckt. Und Ihnen die soothie to much ingriedentsMischung auch nicht gut bekommt. Als Grundregel können Sie 1-3 Sorten Früchte und eine Sorte Gemüse kombinieren. Vermeiden Sie grosse Mengen von Mandeln, Nüssen oder Samen dazu zu geben.
Superfoods, Proteinpulver, Kräuter oder Gewürze kann nach persönlicher Vorliebe in kleinen Mengen als Geschmacks Abrundung beigefügt werden. Im Zweifelsfall lassen Sie diese besser weg. Getreu dem Grundsatz weniger ist mehr.
Das Endergebnis ist, dass Säfte grossartig sind! Sie bekommen die Nährstoffe, die Sie für einen gesunden Lebensstil brauchen, ohne übermässig viel zu essen.
Starten Sie in ein neues, genussvolles Ernährungs Erlebnis.

Sie brauchen für den Start in den neuen Tag einen starken Kaffee? Dann mixen Sie sich einen Kaffee Smoothie. Hier ein schnelles, einfaches Rezept für einen kraftvollen Start:

  • 1 Tasse starken, gekühlten Kaffee
  • 1 Tasse kalte Milch (mehr oder weniger, je nach Geschmack)
  • 2 Esslöffel Instant Vanille Pudding
  • 1 -3 Teelöffel Zucker, je nach Süssigkeits Bedarf
  • 2 Esslöffel Eiswürfel, mehr wenn Sie einen dickflüssigen Kaffee wünschen

coffee smoothieFügen Sie alle Zutaten in den Mixer und mischen Sie bis keine Eisstücke mehr vorhanden sind. Fertig ist Ihr kräftiger Start in einen neuen, vielversprechenden Tag!

 

Ihr Heiner Finkhaus

 

 

Veganer Wein

Wein ist ein alkoholisches Getränk aus Trauben. Trauben sind ein Naturprodukt also sind sie auch vegan? Eigentlich schon, aber die Ernte erfolgt heute weltweit grösstenteils maschinell. Dabei kommen auch Insekten mit den Trauben zusammen in die Traubenpresse.


Wein entsteht aus dem vergorenen Saft von Weintrauben. Die Trauben beinhalten Wasser, Zucker und Säure. Der Zucker wird in Alkohol umgewandelt und die spezifischen Aromen der Trauben machen Geschmack und Aussehen des Weines aus. Soweit also keine tierischen Erzeugnisse welche bei veganen Produkten nicht vorkommen dürfen.

Heute ist es jedoch üblich, dass ein Wein geschönt wird. Um die Trübstoffe wie Fruchtfleisch, Schalenteile und Gerbstoffe zu binden, sind unterschiedliche Hilfsmittel zugelassen. Red Grapes
Dazu verwenden die Winzer tierische Produkte wie Hühnereiweiss, Gelatine, Fischeiweiss oder Casein um den Wein zu klären. Dabei verbindet sich das Eiweiß mit den Trübstoffen und setzt sich anschließend am Fassboden ab. Anschließend wird der klare Wein abgezogen, von dem tierischen Produkt bleibt so gut wie nichts im Wein zurück. Als positiver Nebeneffekt findet neben der Klärung auch eine Harmonisierung der Gerbstoff-struktur statt. Eine Eiklarschönung wird hauptsächlich bei Rotweinen durchgeführt, um den Gerbstoffgehalt zu vermindern und damit den Wein etwas milder zu machen. Der darin enthaltene Wirkstoff Albumin bildet dann mit den Gerbstoffen einen feinkörnigen Niederschlag, der später durch Filtration entfernt wird.

Solche Weine gelten nicht als vegan. Als vegan gilt ein Wein nur dann, wenn keine Produkte tierischen Ursprungs bei der Verarbeitung verwendet werden.
Man kann stattdessen auf Bentonit, Aktivkohle nichttierischen Ursprungs, vegetabile Gelatine oder auf Sedimentation setzen.

Bentonit ist eine natürliche Mineralerde aus der Verwitterung vulkanischer Aschen oder gleichartiger Ablagerungen und das sicherste Mittel zur Verhinderung einer Eiweisstrübung im Wein. Wobei in diesem Fall das Eiweiss ein natürlicher Inhaltstoff der Traube, also pflanzlichen Ursprungs ist.

Aktivkohle wird zur Beseitigung von Farb-, Geruchs- und Geschmacksfehlern eingesetzt und die natürliche Sedimentation ist ein sehr schonendes und qualitätsförderndes Verfahren. Bei der Sedimentation, dem absinken lassen der Trübstoffe auf den Fassboden, dauert der Ausbau zwar länger, aber wenn die Weine nicht mehr geschönt werden, sind sie noch individueller. Dadurch werden solche Weine erst im nächsten Sommer in die Flaschen abgefüllt. wine-shop-wine-glass_w544_h725

Ist der Wein erst einmal in der Flasche, ist es damit noch nicht getan! Denn auch die Verpackung muss vegan sein. Aus diesem Grund sollte der Winzer das Etikett mit einem Kleber ohne tierische Inhaltsstoffe auf der Flasche angebracht haben. Vegane Klebstoffe halten bei der Kühlung der Flaschen nicht so gut und das Etikett fällt oft ab. Da man in der EU aber keinen Alkohol ohne Angaben verkaufen darf, entpuppt sich die Verpackung für vegane Weine oft als Problem.

Für den Endkunden gibt es noch eine weitere Schwierigkeit. Auf der Flasche ist selten angegeben, dass es sich um einen veganen Wein handelt. Die vorhandene und steigende Nachfrage nach veganen Weine bewirkt aber, dass diese von den Herstellern immer häufiger auf dem Flaschenetikett ausgewiesen werden. Seit einiger Zeit Sektglas mit Erdbeerenfindet man sie auch in Restaurants, die ihren Gästen zu veganen Speisen nun auch die passenden veganen Weine anbieten. Es gibt sie in allen Geschmacksrichtungen und quer durch alle Rebsorten, als Weiß- Rot- oder Roséwein und auch erste vegane Schaumweine sind mittlerweile auf den Markt gekommen.

Eine allgemein Verbindliche Definition für den Begriff ‘vegan’ gibt es nicht. Über die „richtige“ vegane Lebensweise wird heutzutage viel diskutiert. Diese Diskussionen führen manchmal in Bereiche, die äußerst kontrovers behandelt werden und stark von weltanschaulichen Auffassungen geprägt sind.

Ihr Heiner Finkhaus

Lebenselixier Wasser

Das blaue Gold

Wasser ist ein Nahrungsmittel, seine potenzielle Energie kann in Strom verwandelt werden und Gewässer sind Anziehungspunkte in der Freizeit und bei der Erholung.

Wir trinken es und bereiten unsere Speisen damit zu. Die Qualität des Wassers ist deshalb von entscheidender Bedeutung für unsere Gesundheit. Ausserdem benötigen wir Wasser zum Waschen, Kochen, Putzen, Pflanzen giessen, zum Kühlen als Eiswürfel oder als Dampf für die Zubereitung von Nahrungsmitteln. Es ist für uns so selbstverständlich verfügbar, dass wir es gar nicht mehr wahrnehmen.
70 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Der Anteil von Süßwasser an den weltweiten Wasservorkommen beträgt ca. 2,6 bis 3 %. Die größten Süßwasservorkommen der Erde befinden als Eis in Gletschern in den beiden Polarregionen und im Hochgebirge. Es verbleibt noch 1 % verfügbares Trinkwasser. Diese Süßwasser Vorkommen sind ungleich verteilt. In über 100 Ländern weltweit herrscht Wasserknappheit.
Der menschliche Körper kann Wasser nicht speichern und verliert täglich rund 2.5 Liter
Eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr ist deshalb lebensnotwendig. Wenn Sie in einer heissen oder kalten Region leben, benötigen Sie etwas mehr oder weniger Wasser. Bei sportlicher Betätigung und Schwitzen erhöht sich der Wasserbedarf. Wasser gilt als Lösungsmittel für sämtliche biochemischen Vorgänge im menschlichen Organismus

Wasser-Fussabdruck – neue ISO-Norm 14046 zur WassernutzungWasser Fussabdruck

Damit lässt sich die Wassernutzung weltweit nach einheitlichen Kriterien erheben. Z.B. die Menge Wasser, welche für die Produktion der Kaffeetasse, des Kaffees, den Verbrauch für die Zubereitung und weiteren Kriterien berechnet werden. So kommen die Spezialisten zum Schluss, dass 1 Tasse Kaffee 140 Liter Wasser benötigt.
Da ich die Tasse aber jahrelang benutze und diese nicht jedes Mal neu produziert wird handelt es sich bei diesen Angaben doch eher um statistische Vergleiche.

Was ist gesünder – Mineralwasser oder Leitungswasser?
Leitungswasser ist umweltfreundlicher und praktischer. Man dreht einfach den Hahn auf und schon ist es da. Keine Flaschen, kein Abfall. Allerdings gibt es regionale Unterschiede, was die Qualität des Wassers betrifft. Sie können die Werte „Ihres“  Leitungswassers hier nachsehen
Flaschenwasser hat mehr Mineralien als Leitungswasser. Als mineralstoffreich gilt Wasser erst, wenn es mehr als 1500 Milligramm eines Minerals pro Liter enthält.

Wasserglas
Wasserglas

Der menschliche Organismus kann nicht alle Mineralstoffe aus dem Wasser aufnehmen, sondern nur einen kleinen Teil. Der Großteil wird über die Nahrung aufgenommen. Der Mineralstoffgehalt von Wasser für eine gesunde Ernährung spielt deshalb nur eine untergeordnete Rolle.
Verwenden Sie zur Zubereitung von Speisen und zum Trinken nur kaltes Leitungswasser. Sollte das Wasser mehr als vier Stunden in der Leitung gestanden haben, lassen Sie sich das Wasser über die Hand laufen, bis es wieder kühl ist und verwenden Sie es erst dann.

 

Trinkwasser
Trinkwasser

Klick auf die Grafik
vergrössert  die Ansicht

Ihr Heiner Finkhaus

Wein und Speisen

Wein und Speisen

Sie ist wieder da – die herrliche Herbstzeit. Mit all der Fülle an Früchten, Gemüsen, Meeresfrüchten und Wildspezialitäten.
Wir werden von der Natur verwöhnt und haben die Qual der Wahl. Bei vielen Geniessern stellt sich auch die Frage des passenden Weins zum Essen.
Natürlich sind wir als erfahrene Weinliebhaber bestens informiert, was mit welchen Speisen harmoniert.

Wine and Dine
Wein und Speisen

 

 

 

 

 

 

 

Schliesslich haben wir jede Menge Tipps von Kollegen und aus den Medien erhalten. Aber manchmal schleicht sich doch eine gewisse Unsicherheit ein. Was soll es sein?
Wir haben die Wahl von verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen. Als da sind

Trockene, leichte Weißweine
Milde Weissweine
Fruchtige Weissweine
Sekt
Rosé
Fruchtiger Rotwein
Kräftiger Rotwein
Dessertweine

Welcher ist der richtige für mein Bedürfnis? Das ist nicht immer einfach festzustellen.
Hier gebe ich Ihnen eine Orientierungshilfe, damit sie immer richtig wählen können. Das gibt Ihnen Sicherheit
und das wunderbare Gefühl, zu einem hervorragenden Essen den richtigen Wein zu servieren.

Quelle: www.die-infografik.de

Ihr Heiner Finkhaus

Kaffee – Duft und Aroma

Als ein belebender, duftender Muntermacher, ein wichtiges Handelsgut und beliebtestes Heißgetränk der Welt. Seit Jahrhunderten lieben Menschen in der ganzen Welt dieses einzigartige Getränk mit seinem intensiven Duft und Aroma. Kaffee ist vor allem auch wegen seiner belebenden Wirkung bekannt.

Filterkaffee
Kaffeegenuss

Hier sind 7 einfache Schritte, um die vollkommene Tasse Filter Kaffee zu erzeugen.

Fangen Sie bei der Qualität an. Einer der kritischsten Aspekte des Kaffee-Trinkens ist die Sorte des Kaffees, mit dem Sie anfangen. Wenn Sie einen Lieblingsgeschmack haben, dann kaufen Sie ganze Bohnen. Wenn Sie das tun können wird es Ihnen erlauben, den frischesten verfügbaren Kaffee zu bekommen.

Mahlen Sie die Bohnen in einer Qualitätskaffeemühle. Am besten sind Maschinen mit einem Schleifstein, anstelle der Messer. Die Messer zerhacken die Kaffeebohnen in kleine Stücke und geben nicht alle Aromen frei. Mit dem Schleifstein in der Maschine mahlen Sie hingegen die Bohnen und setzen so die ganzen Inhaltsstoffe frei. Mahlen Sie nur die Menge Kaffeebohnen, welche Sie gerade benötigen. Nur so haben Sie einen vollmunddigen, frischen Kaffee. Tasse für Tasse.

Versorgen Sie die Kaffeebohnen in einer Luftdicht schliessenden Dose. Luft oxidiert den Kaffee und kann ihn schnell bitter machen. Vorsicht bei den teilweise erhältlichen Metallblechbüchsen. Diese geben manchmal einen Metallgeschmack in den Kaffee ab, was sein Aroma schnell verfälscht. Die Spitzenlösung ist ein Kunststoff- oder Keramikbehälter für Ihre Kaffee-Bohnen. Versorgen Sie diese außerdem bei Raumtemperatur, weil die Feuchtigkeit im Kühlschrank oder Gefrierschrank die Kaffeebohnen schnell fad macht.

Für das Zubereiten ist die Kaffeemaschine, die Sie verwenden wichtig. Sie sollten sicherstellen, dass die Kaffeemaschine nach jedem Gebrauch wieder sauber ist. Ihre Vorlieben werden schließlich bestimmen, welche Art Kaffeemaschine Sie verwenden werden. Mit Vorteil benützen Sie eine Filtermaschine.

Sogar das Wasser, das Sie verwenden, ist für die Qualität des Kaffees zentral. Es ist notwendig, dass Sie möglichst weiches Wasser verwenden, das von Chlor und Mineralien frei ist. Heute erhalten Sie Kaffeemaschinen mit integriertem Wasserfilter, welcher diese Stoffe aus dem Wasser filtert.

Es ist wichtig, die richtige Menge Kaffee-Bohnen und damit die Menge Kaffeepulver im Filter zu verwenden. Zu viel und Sie werden eine sehr starke Tasse Kaffee haben der manchmal bitter schmeckt. Im Zweifelsfalle nehmen Sie etwas mehr Kaffee, da beim Filterkaffee nach dem Brauen ohne Probleme etwas heisses Wasser dem Kaffee beigemischt werden kann. Bei zu wenig  Pulver erhalten Sie einen schwachen, wässrigen Kaffee. Der schmeckt  dann auch nicht.

Benützen Sie die Mengenangaben, die vom Kaffee-Erzeuger für die beste Tasse Kaffee zur Verfügung gestellt sind. Falls sich an Ihrem Wohnort eine lokale Kaffeerösterei befindet,  haben Sie ausser einer grossen Auswahl gleichzeitig noch die perfekte Beratung. Die Preisdifferenz gegenüber den Grossverteilermärkten lohnt sich auf jeden Fall für Sie.

Quelle: www.die-infografik.de

Und jetzt geniessen Sie einen heissen, frischen Kaffee und spüren Sie, wie die belebende Wirkung Ihres selbst gebrauten Muntermachers ist.

Ihr
Heiner Finkhaus

Energy Drinks – hausgemacht

Heute leben wir in einer dynamischen Welt, die verlangt jeden Tag aktiv zu sein. Wir sind ständig aktiv, stehen früh am Morgen auf und gehen spät abends ins Bett. Manchmal führt das zu Erschöpfung und wir fragen uns wozu das alles.

Viele von Ihnen denken, dass die Lösung die Energy Drinks sind die Sie kaufen können. Mit dem Bewusstsein, dass die enthaltenen Zutaten für Ihren Körper nicht immer gesund sind. Warum kein natürliches, gesundes Energiegetränk selber herstellen? Sie wissen nicht wie? Einfach und leicht mit dem mixen

der drei stärksten Nahrungsmittel

Zitrone, Wasser und Honig sind die Nahrungsmittel, für das Fundament eines gesunden Energy Drinks. Wenn Sie diese drei mischen werden Sie ein Getränk bekommen, das Ihnen Kraft und Energie gibt. Sie bleiben entspannt und Ihre Stimmung wird sich verbessern.

Zutaten:

3 dl Wasser

2 Teelöffel Honig

1 kleines Glas frisch gepressten Zitronensaft

Geben Sie alles zusammen in ein grösseres Glas, mixen Sie die Mischung kurz durch und dekorieren Sie das Glas mit einem Zitronenschnitz.

Dieser selbst gemachte natürliche Energy Drink wird die gleiche oder grössere Wirkung auf Ihren Körper haben als die meisten industriellen Energiegetränke. Der einzige Unterschied ist, dass dieses für Ihre Gesundheit vollkommen unschädlich ist. Und dieses Getränk kann in praktisch unbegrenzten Mengen ohne Sorge um Ihre Gesundheit konsumiert werden.

Energiegetränke
Energy Drinks

 

Es gibt mehrere Vorteile Energy Drinks zu Hause zu produzieren:

.Selbst gemachte Energiegetränke sind günstiger. Die Bestandteile, die Sie brauchen, sind leicht verfügbar und billig. Sie können ein Sirupkonzentrat machen und kohlensäurehaltiges Wasser beifügen.

Sie können immer ein Getränk produzieren, das genau den Geschmack, Stil oder die Textur hat, die Sie wollen. Es gibt im Grunde drei Arten von Energy Drinks, die Sie leicht reproduzieren können: Traditionsgetränke; Fruchtsäfte; Elektrolyt Ersatz Getränke, mit oder ohne Kohlensäure.

Sie bestimmen die Bestandteile, die Sie trinken wollen Zucker, aber kein Koffein, Koffein anstelle von Zucker, Honig und Obstsaft. Sie können auch Ginseng oder Ginko hinzufügen.

Schwarztee, Ginko oder Ginsengtee. Sogar grüner Tee hat etwas Koffein und kann sehr stark gebraut werden. Stark aufgebrautkönnen Sie als Energiegetränke oder als Bestandteile für komplexere Mischungen eingesetzt werden.

Eine Mischung kann wie folgt hergestellt werden:

1 Liter Wasser

4 schmale Streifen Ginseng oder Ginko
oder 4 entsprechende Teebeutel

1 kleines Glas frisch gepressten Zitronensaft

2 Esslöffel Zucker

2 Teebeutel Kräuter- oder Schwarztee

Das Wasser aufkochen und die Teebeutel oder frischen Ginseng/Ginko Streifen 3 – 5 Min. Ziehen lassen.
Den Zitronensaft und Zucker dazugeben, alles gut verrühren und kalt stellen. Kühl und mit wenig Eis servieren. Oder Sie füllen Ihre Menge in Sport Getränkeflaschen ab und haben so Ihren Tagesbedarf bei sich.

hausgemachte Energie
Zutaten Energy Drinks

Frucht oder Obstsaft frisch verarbeitet oder gekauft. Verschiedene Früchte sind eine grosse Quelle von natürlichemFruchtzucker, Antioxidantien und Vitaminen. Bananen, Beeren, Zitronen, Orangen sind für ihren hohen Vitamingehalt bekannt. Auch Kokosnuss Milch oder Kokosnuss Wasser hat viele Nährstoffe und kann sehr gut zum Mischen genutzt werden.

Experimentieren Sie mit schmackhaften Kombinationen und geniessen Sie es.

Ihr Heiner Finkhaus

SMOOTHIS – Getränke Perlen im Sommer

Das selber pressen von Säften ist eine wunderbare Weise, Ihren Lebensstil zu verbessern. Es kann Ihnen helfen, ein glücklicheres, gesünderes und längeres Leben zu leben. Folgen Sie diesen Tipps, und Sie werden auf Ihrem Weg zum Genießen einer Lebensreise der Smoothis und frischen Säfte sein.

Wenn Sie einen wirklich dicken Saft mögen, verwenden Sie, weichere Früchte um Nektar zu machen! Aprikosen, Pfirsiche, Birnen und Erdbeeren sind ausgezeichnet dafür. Sie können Bananen hinzufügen, um ein noch glatteres Vergnügen mit grosser Süsse zu erhalten.Finden Sie heraus, wie dünn oder dick Sie den Smoothi wollen. Wenn man Bananen oder Avocados auspresst wird ein Püree entstehen, das dafür zu dick sein könnte. Wenn Sie diese im Mixgerät oder mit dem Stabmixer herstellen, werden Sie einen dünneren Saft erhalten.

Säfte pressen
Mit selber pressen zur gesunden Lebensweise

Wenn Sie beim Auspressen erfolgreich sein wollen, um einen gesünderen Lebensstil aufrechtzuerhalten, dann sollten Sie Ihre Saftpresse oder den Mixer in Sichtweite behalten. Falls Sie einen bestimmten Bereich in Ihrer Küche als den „Fruchsaft Bereich“ einrichten können, dann werden Sie ihn mit größerer Wahrscheinlichkeit täglich verwenden.

Mischen Sie verschiedene Früchte und Gemüse damit Sie einen ausgewogenen Saft oder Smoothi erhalten.Für gesunde Säfte sollten Sie mindestens dunkelgrünes Gemüse wie Grünkohl, Mangoldgemüse, Brokkoli Gurken, Spinat oder Petersilie verwenden. Verwenden Sie auch Kräuter einschließlich der Minze, Rosmarin und Basilikum. Suchen Sie nach Nachtischrezepten online, um große Frucht- und Kräuter Kombinationen zu finden, die Sie mögen könnten!

Wenn Sie nach einer schnellen Weise für Mahlzeiten suchen, danken Sie daran, dass Gemüse- und Fruchtsaft sehr wenig Protein und eigentlich kein Fett haben. Das Auspressen sollte eine Ergänzung zu Ihren täglichen Mahlzeiten und nicht ein Ersatz dafür sein. Nach einem Glas frischem, selbstgepressten Saft werden Sie entsprechend weniger andere Nahrung essen.
Frisch gepresste Säfte sollten immer sofort getrunken werden. Bei längerem stehen lassen beginnen sie, Nährstoffe zu verlieren. Je schneller Sie es trinken können, desto mehr profitieren Sie von den Gesundheitsvorteilen, welche Sie dadurch erhalten werden.

Wenn Sie Karottensaft pressen, ist hier ein kleiner Tipp, um ihm einen besseren, interessanteren Geschmack zu geben. Fügen Sie Koriander hinzu! Es hat den netten Effekt mit der Süsse der Karotten zu harmonieren.

Video
Video Smoothis

Sie müssen nicht viel wissen, um selber Säfte zu pressen. Ein Teil des Spaßes besteht im Experimentieren und ausprobieren, was Sie mögen und nicht mögen.Sie profitieren von den Säften – mit zusätzlichen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen angereichert und nehmen so mehr benötigte Energie zu sich.
Natürlich gibt es viele weitere Saftarten wie rezente, würzige Säfte. Dann solche zum Abnehmen, zum Entgiften des Körpers usw. Finden Sie heraus, was Ihnen am besten bekommt und schmeckt und Sie werden wunderbare Genuss Momente erleben.

Hier finden Sie mein Gratis E-Book zu diesem Thema.

Ihr Heiner Finkhaus

 

Wein – Genuss und Luxus

Archäologen haben Zeichnungen von Traubensamen auf den Wänden von alten Höhlen entdeckt! Gemäß Historikern, die die Geschichte des Weins verfolgt haben, besteht die Vermutung, dass Trauben mit Hilfe der wilden Hefe in Gärung gebracht wurden und so zufällig der Wein „erfunden“ wurde.
Der Geburtsplatz dieses in Gärung gebrachten Weingeistes ist im Ägyptischen Nildelta und Persien. Und überraschend hatten 3000 v. Chr.  diese Gebiete einfache als auch wirksame Weisen entwickelt  Wein herzustellen. Weißer Wein war wahrscheinlich der erste, der von den Ägyptern von einer Traubenart hergestellt wurde die wir jetzt als die „Muskatellerwein“-Traube Alexandrias kennen. Das Getränk wurde Osiris (Gott des Todes und der Fruchtbarkeit in der ägyptischen Mythologie) zugeschrieben und während Begräbnisritualen gereicht.
Antike «Wein-Rezepte» sind heute bekannt. Nun haben Archäologen Reste eines solchen Weins in dem ältesten bisher ausgegrabenen Weinkeller eines kanaanitischen Palastes nachgewiesen. Dieser wurde 2013 bei Ausgrabungen  in einem Lagerraum eines 3700 Jahre alten Palastes in der kanaanitischen Siedlung Tel Kabri im Norden Israels gefunden. antiker-weinkeller-original_2
Zuerst kam ein 1 Meter hohes Tongefäss ans Tageslicht. Im Lauf der Grabung enthielt das antike Lager noch 39 weitere, ebenso grosse Behälter. In allen Behältern wurde Wein nachgewiesen, sowohl weisser wie auch roter. Gefunden wurden unter anderem Wein- und Syringasäure, Reste von «Geschmackszusätzen» wie Honig, Wacholderbeeren, Zimt oder Minze und das Harz der Terpentin-Pistazie, das vermutlich der Konservierung gedient hat. Dieser Wein dürfte nach den bisherigen Ergebnissen etwa geschmeckt haben wie eine Mischung aus Hustensaft. Luxuswein der seiner Zeitigen Machthaber.
Heute haben wir es wesentlich einfacher an uns zusagende Weine zu gelangen. Bei Rutishauser Barossa finden Sie  eine erlesene Auswahl an Weinen aus Europa.


Rutishauser_Logo_120x60.jpg

Rutishauser besitzt einen hervorragenden Namen als renommierter Weinimporteur europäischer Weine. Das Sortiment an Handelsweinen konzentriert sich im Speziellen auf Weine aus Europa. Im Mittelpunkt stehen sicherlich die Weine aus der Schweiz, Italien, Spanien und Frankreich. Dazu kommt ein erlesenes Sortiment portugiesischer und österreichischer Weine, welches eine immer grösser werdende Fangemeinde zählen darf. Sie werden sicher eine Auswahl für Ihren Geschmack finden.
Ihr Heiner Finkhaus

TEE Alltags- und Genussgetränk

Alltagstee ist für viele Menschen gleichbedeutend mit Beuteltee. Im heute weltweit dominierenden CTC Verfahren ist alles mechanisiert um ein einheitliches kleines Blattstück oder kleinste Staubteilchen (Dust) für Beuteltee zu erhalten. CTC ist ein Verfahren bei der Schwarzteeherstellung, das für die bessere industrielle Verarbeitung der Teepflanze entwickelt wurde. Dabei werden die Blätter nach dem Welken mit einer Dornenwalze aufgebrochen, bevor der Tee oxidiert wird. Durch das vorherige Aufbrechen der Zellwände muss der Tee nicht mehr so lange in der Oxidationskammer bleiben. CTC-Tees entwickeln mehr Koffein als herkömmlich produzierte Schwarztees.

Genusstee oder Spitzentee ist Blatt-Tee. Die ganzen Blätter konservieren das Aroma besser und entlassen es langsamer in den Aufguss. Und hier sind wir beim Geheimnis des Teeblatts.

Teesorten und Ihre Farben
Teesorten und Ihre Farben

Das Teeblatt sieht aus wie andere Blätter auch. Es ist geruchlos, geschmacklos und farblos im Saft. Das Geheimnis liegt im Blattinhalt.  Einerseits im Geruch und Geschmack, andererseits in der biochemischen Natur mit den Wirkungen auf den menschlichen Organismus.  Bisher sind über 400 Blattinhaltsstoffe erkannt. Sie verändern sich sofort nach der Pflückung, ausgelöst durch den Sauerstoff  bzw. die Oxidation. Über die Qualität, die gute oder weniger gute Beschaffenheit eines Tees entscheidet somit der Pflanzer im Feld – seine Arbeit und das Klima sind wirksam für das Potential der Blätter.

Die Frische des Tees kann der Konsument nur Beurteilen, wenn die Erntezeit auf dem Etikett deklariert ist. Erstklassige Tees halten das Aroma zwei bis drei Jahre. Beste Oolongs und Grün Tees bis zu fünf Jahren oder länger.

Es gibt eine vielfältige Anzahl an Teesorten und Arten. Hier einige davon:
Schwarztee, Grün- Gelb- und Weiss Tee, Teemischungen, Oolongs (Teilfermentierte Tees)
Aromatisierte Tees, Formentee aus China.
Kräuter- und Früchtetees werden  Tee genannt, sind aber Aufgüsse von Kräutern oder Früchten.

Das Thema Tee ist ein riesiges Wissensgebiet über Teesorten, Teeländer, Teezeremonien, Manufakturtees und Raritäten. Interessierte finden heute im Internet zu jedem Thema eine vielfältige Auswahl dazu. Freuen Sie sich an dieser alten Kulturpflanze und finden Sie die genussvollsten Aromen für sich heraus.

Ihr
Heiner Finkhaus