Gesunde Zubereitungsarten

Pass auf deinen Körper auf. Es ist der einzige Ort, an dem du lebst.”
– Jim Rohn

Auf der ganzen Welt sind die Gerichte, die gekocht werden, oft mit Zutaten gefüllt, die dem Gericht Geschmack verleihen, aber viel Kalorien hinzufügen. Die tägliche Verwendung solcher Inhaltsstoffe bringt viele Komplikationen mit sich, die mit einer erhöhten Kalorienzufuhr und Fetten verbunden sind.

Gibt es eine Möglichkeit, dem Gericht die gleiche Qualität des Geschmacks zu verleihen, ohne viel zusätzliches Fett und Kalorien?

Tatsächlich gibt es viele, und sie benötigen keine teuren Utensilien und Kochgeschirr. Die grundlegende Sache, die getan werden muss, ist, die Menge an Fett (Öl, Butter) zu reduzieren, die zum Kochen der Lebensmittel benötigt wird.

Ein einzelner Esslöffel Speiseöl kann etwa hundert Kalorien hinzufügen.

Beim Frittieren ist noch viel mehr drin als das.

Hier sind einige der idealsten Kochmethoden, um gesundes, nahrhaftes und leckeres Essen zu genießen, ohne viele Kalorien und Fett.

– Mikrowellen: Eine Mikrowelle kocht Lebensmittel, indem sie Mikrowelleelektromagnetische Wellen aussendet, die die Wassermoleküle mit Energie versorgen und sie so erwärmen. Die Wellen erreichen fast sofort das Innere der Oberfläche, was die Kochzeit verkürzt. Es ist auch nicht notwendig, Öl in der Mikrowelle zu verwenden, was das Mikrowellenkochen gesund und nahrhaft macht.

– Backen: Das Backen verlängert die Garzeit, indem es trockene Hitze in einem Ofen verwendet. Es wird kein Öl benötigt, und das Backen verstärkt den ursprünglichen Geschmack der Speisen. Es eignet sich hervorragend für Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchte.  Das Backen von Gemüse ist gesund, wie zum Beispiel Rosenkohl oder Spargel.

– Grillieren: Beim Grillieren werden die Speisen mit hoher direkter Wärme gegart und erfordern einen minimalen Zusatz von Fetten. Die Garzeit ist kurz, wodurch eine gute Nährstoffversorgung gewährleistet ist.

Ein Vorbehalt ist jedoch, dass der regelmäßige Verzehr von übermäßig verkohltem Fleisch das Risiko für bestimmte Krankheiten erhöht. Achten Sie also darauf, dass Sie mageres, nicht zu fettig durchzogenes Fleisch grillieren. Obwohl Fett ein guter Geschmacksträger ist.

Kochen:  Es ist eine einfache und gesunde Art zu kochen, die kein Öl erfordert, aber es kann dazu führen, dass sich die wasserlöslichen Vitamine und viele Mineralien im Gemüse auflösen. Hühner- oder Gemüsebrühe kann verwendet werden, um viele schmackhafte  Rezepte zu kreieren.

Pochieren:  ist eine Methode der feuchten Hitze wie das Kochen, aber sie verbraucht weniger Wasser und Wärme als das Kochen. Die Temperatur wird unterhalb des Siedepunktes von Wasser gehalten. Es ist wunderbar, um empfindliche Lebensmittel, einschließlich Fisch und Eier, ohne Öl oder Butter zu kochen.

Braten: Das Braten ist eine trockene Hitze-Methode des Kochens, ähnlich dem Backen, aber es verwendet höhere Temperaturen. Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchte werden über ein Lochblech oder Gitter gelegt, das über der Bratpfanne aufbewahrt wird. Dadurch tropft das Fett beim Kochen nach unten. Vermeiden Sie es, die Tropfen in der Pfanne zu verwenden, verwenden Sie Flüssigkeiten wie Zitronen-, Orangen- oder Tomatensaft und Wein. Dies reduziert die Menge an Fett in Ihrer Schüssel.

Dämpfen: Das Dämpfen ist eine wunderbare Technik, da es dem Essen ermöglicht, in seinen natürlichen Säften zu kochen und die meisten Nährstoffe zu erhalten. Es funktioniert hervorragend für Gemüse; das Endergebnis ist geschmackvoll und benötigt auch nicht viel Salz.

Wenn Sie abnehmen und Ihre Gesundheit steigern wollen, ist Dämpfen eine optimale Kochmethode für Gewichtsmanagement, fettarmes, herzhaftes und cholesterinarmes Kochen.

Es hilft Lebensmitteln, Mineralien zu erhalten und ihren natürlichen Geschmack zu bewahren.

Reduziert den Fettanteil im Fleisch und ermöglicht es Ihnen, fettfreies Steak zu genießen.

Es konserviert Ballaststoffe in Gemüse und Hülsenfrüchten, die eine Schlüsselrolle bei der Gewichtskontrolle spielen.

Sie müssen kein Öl oder Butter hinzufügen, um Ihre Speisen zu dämpfen, was Ihrer Gesundheit  Vorteile bringt und Ihnen hilft, Ihr Gewicht zu kontrollieren.

Sautieren: Die Verwendung einer Antihaftpfanne erübrigt den Ölbedarf beim Kochen; verwenden Sie stattdessen Wein, Kochspray oder Gemüsebrühe.

Rührbraten: Für diese Methode benötigen Sie etwas Öl, aber die Menge sollte gering gehalten werden. Rohe Stücke von Gemüse und Fleisch, Geflügel oder Meeresfrüchten werden im Wok angebraten. Das Öl sollte sparsam verwendet werden, genug für ein schönes, gleichmässiges Braten.

Probieren Sie wieder einmal die eine oder andere Art aus. Es macht richtig Spass, das vergessene wieder aufzufrischen,

Ihr Heiner Finkhaus