EssTrend Superfoods

Superfoods ist eine spezielle Kategorie von in der Natur vorhandenen Nahrungsmitteln. Sie sind Kalorienarm und Nährstoffreich. Sie sind grosse Quellen von Antioxidationsmitteln und wesentlichen Nährstoffen – Nährstoffe, die wir brauchen, aber unser Organismus selbst nicht herstellen kann.

Karotten

Wir alle können täglich mehr Salat und Gemüse essen, aber die Qualität von den in Supermärkten gekauften Nahrungsmitteln kennen wir nicht. Superfoods stellt somit eine intelligente Wahl als Ersatz für die gewohnten Nahrungsmittel dar. Lesen Sie über die 5 wichtigsten Kategorien von Supernahrungsmitteln.

 

Grüne Supernahrungsmittel

Grüne Supernahrungsmittel haben die höchsten Konzentrationen von bekömmlichen Nährstoffen, Fett verbrennende Eigenschaften, Vitamine und Mineralien, um den Körper zu schützen und in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Sie enthalten eine breite Reihe von vorteilhaften Substanzen einschließlich Proteine, Schutzphotochemikalien und gesunden Bakterien, die Ihnen helfen, den Muskel- und Gewebeaufbau zu fördern und Ihr Verdauungssystem unterstützen. Hier fällt vor allem das Blattgemüse auf. 

Früchte und Nüsse

Baumnüsse_Blog

Früchte und Nüsse sind reich an Antioxidationsmitteln, welche die freien Radikalen im Körper reduzieren.

Früchte enthalten Kohlenhydrate, Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Genusssäuren, natürliche Geschmacksstoffe sowie gesundheitlich günstige Nahrungsfasern. Obst ist von Natur aus leicht verdaulich und kalorienarm. Von den 13 Vitaminen kommen nahezu alle in Früchten vor; nur Vitamin A, D und B12 fehlen.

Von den Früchten sind alle Arten Vitamin C-haltig, allerdings je nach Frucht in unterschiedlichem Masse: von wenigen mg (Trauben, Birnen) bis weit über 100 mg pro 100 g (schwarze Johannisbeeren).

Nüsse sind allgemein gute Quellen für Vitamin E, ein wichtiges Vitamin für die kognitiven Funktionen des Gehirns. Baumnüsse, Haselnüsse, Paranüsse, Lambertsnüsse, Mandeln, Cashewnüsse und Erdnüsse helfen sehr, die Gehirnleistung zu steigern.Von allen Nüssen enthalten Baumnüsse die meisten Antioxidantien. Außerdem sind sie reich an mehrfach ungesättigten Fetten, Omega-3-Ölen, Vitamin E und Pflanzenseren.

Bienensuperfood

Honig

Honig ist das einzige natürliche Süssmittel, welches weltweit als gesundheitsförderndes Lebensmittel für Jung und Alt bekannt ist. Die Blütenpracht einer Pflanzenart bestimmt die Sorte des Honigs. Im Frühling erntet der Imker helle Blütenhonige, im Sommer den dunkleren Waldhonig.
Manuka-Honig in Neuseeland oder „jelly bush Honig“ in Australien haben sich als wirksames Antibiotikum gegen jede Art von Bakterien erwiesen.
Das Wachs ist in erster Linie die Wiege des Bienenvolks, aber auch Haus und Vorratsbehälter. Es wurde von den Menschen seit ältesten Zeiten für viele Zwecke verwendet.
Gelee Royal wird von den Bienen zur Aufzucht der Bienenkönigin verwendet. Gelée Royal ist nach der schweizerischen und europäischen Gesetzgebung ein Lebensmittel.
Propolis von den Knospen verschiedener Bäume. In Europa sammelt ein Bienenvolk ungefähr 50-150 gr. pro Jahr. Für Heilzwecke kann Propolis als Lösung mit Alkohol extrahiert und als Tinktur zubereitet werden. Tiefgefroren lässt es sich sehr gut zu Pulver zermahlen. Die gesundheitsfördernden Wirkungen gehen auf die enthaltenen Flavonoide zurück.

Seetangsuperfoods und Algen

Seetange sind die Ernährungsdichtesten Pflanzen auf dem Planeten, weil sie Zugang zu allen Nährstoffen im Ozean haben. Sie können bis zu 10mal mehr Kalzium enthalten als Milch und achtmal so viel wie Rindfleisch.
Seetang ist zehnmal ergiebiger als andere Pflanzen an Land. Seetang zieht sich seine Reichhaltigkeit direkt aus dem Meer. Seetang ist ein reines Produkt ohne genetische Manipulationen, Dünger oder schädliche Pestizide.

Seetang
Seetang gehört zu den Pflanzen am Meeresboden. Er siedelt sich unter den Grünalgen, Rotalgen und den Braunalgen an. Seetang ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Spurenelementen. Er ist ein Turbotreiber für Stoffwechsel und Fitness.
Die folgenden Elemente sind in Seetang vorhanden: Mineralsalze, Aminosäuren, Vitamin A, C ,B1, B12, E, PP, K, D und Spurenelemente.
Es werden Jährlich rd. 600 Millionen t geerntet zur industriellen Herstellung u. a. von Jod, Düngemitteln, Vitaminpräparaten und Pharmazeutika.

 

Kräuter Superfoods

Löwenzahn

Kräuter als Nahrungsangebot geben dem Körper welche mit dem Organismus zusammenarbeiten. Sie geben Nähr- und Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien

dass er heilen und sich regulieren kann. Seit Jahrhunderten werden sie für natürliche Heilmethoden verwendet.
Süße oder kulinarische Kräuter werden jene genannt, deren grüne Teile, zarte Wurzeln oder reife Samen einen aromatischen Geschmack und Duft verbreiten. Seit langer Zeit werden sie zum Kochen verwendet, um ihre charakteristischen Aromen zu Suppen, Fischspeisen, Dressings, Soßen und Salaten hinzuzufügen. Wildkräuter, wie Bärlauch, Sauerklee und Brennnessel sind nicht nur gesund, Sie lassen sich in der Küche auch auf die unterschiedlichste Weise sehr schmackhaft verwenden.

Heilkräuter sind eine „grüne Apotheke“, deren Potential Sie nicht unterschätzen sollten. Wichtig ist, dass Sie wissen, gegen welche Beschwerden welches Kraut gewachsen ist. So können Sie die Pflanzenkraft auch kulinarisch nutzen. So zum Beispiel Basilikum, Dill, Estragon, Rosmarin, Pfefferminze oder Zitronenmelisse um nur einige wenige zu nennen.

Hier erhalten Sie die ultmative Einkaufsliste für 50 Superfoods als PDF Datei. Ohne Gewähr für Vollständigkeit.
50 Superfoods – Einkaufsliste dt.

Ihr Heiner Finkhaus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.