Smoothies

Vermeiden Sie diese 3 Smoothie Fehler

Smoothie zu schnell Trinken

Sie sitzen in der Küche und haben vier Äpfel zum Essen bereit. Nach dem ersten Apfel ist Ihr Heisshunger gestillt. Nach dem zweiten haben Sie genug gegessen. Ihr Körper meldet Ihnen ein Völlegefühl. Prima Sie sind genügend gesättigt.

Nun geben Sie alle vier Äpfel in Ihren Entsafter oder Mixer. Sie erhalten ein grosses Glas voll  Apfelsaft, oder vielleicht auch zwei. Diese Trinken Sie „in einem Zug“ hinunter. Das schmeckt ja so fein. Und hält von der Menge her für den Tag. Nach zwei Stunden meldet smoothie grosssich bereits wieder ein Hungergefühl dem Sie natürlich nachgeben werden. Hier liegt das Risiko für zu viel Ernährung. Sie tricksen Ihren Körper aus, mehr Kalorien aufzunehmen als Sie tatsächlich benötigen. Und legen an Gewicht zu!
Vermeiden können Sie das, indem Sie Ihrem Lieblings Saft gewürfelte Stücke der Früchte oder Gemüse beigeben, die Sie verwendet haben. Dann essen Sie den Smoothie mit dem Löffel. Das Sättigungsgefühl hält sehr viel länger an und Sie tappen nicht in die Heisshunger Falle.

Nur kleine Smoothies trinken

smoothie smallSie mixen sich zum Frühstück eine Banane zusammen mit einer Handvoll Beeren und einem kleinen Apfel. Schmeckt vorzüglich. Ist für den Tagesverlauf aber zu wenig. Die Menge deckt den täglichen Bedarf von 5% bis 10% Kalorien die Sie für einen Tag benötigen. Sie bekommen Lust auf kleine Snacks und Süssigkeiten für Zwischendurch. Ihr Essgefühl holt sich den Bedarf, welcher für die Erhaltung Ihrer Körperfunktionen benötigt werden. Somit nehmen Sie mehr Kalorien auf, als Sie brauchen. Ihre Feststellung wird sein „Smoothies machen dick“. Sie verursachen Übergewicht.
Wenn Sie Ihre Säfte als Nahrungsersatz zu sich nehmen, nicht nur als gesunde Ergänzung zur normalen Ernährung, dann mixen Sie grössere Mengen und trinken bzw. essen Sie diese langsam.

Kombination der falschen Früchte und Gemüse

Es gibt einen Grund, warum einige Smoothie Rezepte zu einem Hit werden und andere nicht. Selbst wenn Sie denken, die anderen schmecken doch auch fein. Das Geheimnis von guten Rezepten lautet: Weniger ist mehr!
Je mehr Zutaten Sie in Ihren Mixer geben umso grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eigenartig schmeckt. Und Ihnen die soothie to much ingriedentsMischung auch nicht gut bekommt. Als Grundregel können Sie 1-3 Sorten Früchte und eine Sorte Gemüse kombinieren. Vermeiden Sie grosse Mengen von Mandeln, Nüssen oder Samen dazu zu geben.
Superfoods, Proteinpulver, Kräuter oder Gewürze kann nach persönlicher Vorliebe in kleinen Mengen als Geschmacks Abrundung beigefügt werden. Im Zweifelsfall lassen Sie diese besser weg. Getreu dem Grundsatz weniger ist mehr.
Das Endergebnis ist, dass Säfte grossartig sind! Sie bekommen die Nährstoffe, die Sie für einen gesunden Lebensstil brauchen, ohne übermässig viel zu essen.
Starten Sie in ein neues, genussvolles Ernährungs Erlebnis.

Sie brauchen für den Start in den neuen Tag einen starken Kaffee? Dann mixen Sie sich einen Kaffee Smoothie. Hier ein schnelles, einfaches Rezept für einen kraftvollen Start:

  • 1 Tasse starken, gekühlten Kaffee
  • 1 Tasse kalte Milch (mehr oder weniger, je nach Geschmack)
  • 2 Esslöffel Instant Vanille Pudding
  • 1 -3 Teelöffel Zucker, je nach Süssigkeits Bedarf
  • 2 Esslöffel Eiswürfel, mehr wenn Sie einen dickflüssigen Kaffee wünschen

coffee smoothieFügen Sie alle Zutaten in den Mixer und mischen Sie bis keine Eisstücke mehr vorhanden sind. Fertig ist Ihr kräftiger Start in einen neuen, vielversprechenden Tag!

 

Ihr Heiner Finkhaus