Essen Sie Ihren Sommerdurst

Jedes Jahr werden wir bei heissen Sommer- und Hitzetagen ermahnt, täglich mindestens 8 Glas Wasser oder 1,5 Liter bis 3 Liter waterWasser zu trinken um nicht auszutrocknen.

Aber auch das Essen liefert uns etwa 20 % unserer täglichen Wasseraufnahme, besonders Früchte und Gemüse!

Wasser ist immer noch unser wichtigster Flüssigkeitsspender. Mit diesen saftigen Nahrungsmitteln erhöhen Sie jedoch Ihre Wasserzufuhr, da diese alle ungefähr 80-90 % Wasser ihres Gewichtes haben.

cucumberGurke

Mit 95-%-Wasseranteil hat dieses erfrischende Sommergemüse den höchsten Wasseranteil aller Gemüse! Sie ist als Salat, Saft oder kalter Gurkensuppe ein Genuss! Die Gurke enthält auch einen Anteil Nahrungsfasern und Vitamin C! Achten Sie beim Kauf von Gurken darauf, dass deren Schale unbehandelt ist. Dann können Sie diese mitessen und von den vielen wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen, die in der Schale stecken, profitieren.

paprika Grüne Paprikas/Pepperonis

Diese wassergebenden Gemüsepflanzen enthalten 93-%-Wasser gerade ein bisschen mehr als die roten und gelben Versionen. Die unterschiedlichen Farben der Schoten – von weiß über grün, gelb, rot bis lila – werden durch die Menge des enthaltenen Karotins bestimmt. Sie sind reich an Antioxidationsmitteln. Als Imbiss aufgeschnitten in Salaten oder gefüllt mit Quinoa oder veggies! Wenn Sie die Paprikaschoten mit Olivenöl verfeinern, erzielen Sie zudem einen längeren Sättigungseffekt.

tomato-mozzarella-653838_1280Tomaten

Tomaten geben einen köstlichen, wasserhaltigen Imbiss, besonders die heute erhältlichen kleinen Sorten wie Kirschentomaten, Datteltomaten und weiteren! Essen Sie eine Hand voll als Zwischenverpflegung oder fügen Sie diese zu Ihrer Mahlzeit und Salaten hinzu! Sie werden einen geschmackvollen Schub an Vitaminen und Mineralien zur Verfügung haben.

watermelon-390315_1280Wassermelone

In erster Linie enthält eine Wassermelone Wasser und zwar etwa 95 Prozent. Abgesehen davon stecken in den Fruchtfasern jedoch auch viele A- und C-Vitamine. Hinzu kommt ein nennenswerter Eisen-Anteil sowie ein geringer Natriumgehalt, der zusammen mit dem vielen Wasser die Nieren entwässert und reinigt. Eine Wassermelone hat kaum Kalorien, lediglich etwa 24 kcal pro 100 Gramm. Sie erhalten auch einzelne Schnitze gekühlt bei den Grossverteilern und in den Früchteabteilungen. Einem erfrischenden Sommerzeitimbiss steht nichts mehr im Wege.

 StrawberriesErdbeeren

91-%-Wasser, Erdbeeren sind ein großer Mitwirkender für Ihre Wasseraufnahme während dem Tag! Den grössten Teil des Vitamins C aller Beeren, , Fasern und Antioxidationsmittel liefernd, sind sie ein großer kleiner Imbiss um zu genießen! Essen Sie sie mit etwas Joghurt, in einem Salat, in einem Dessert oder Fruchtsalat vermischt.

papayaPapaya

Papaya, manchmal auch bekannt als pawpaw ist eine Tropische Frucht, die eine zylindrische oder fast Runde Form haben. Wenn Sie reif ist hat die Haut ein tiefes gelb oder orange, mit ähnlich farbigem weichem, süßen, duftenden Fleisch mit schwarz essbaren Samen. Unreif ist die Papaya grün.Diese prächtige Frucht schmeckt unglaublich mit frischem Limonen Saft! Sie ist eine Quelle von Nahrungsfasern und enthält 88-%-Wasser! Die Frucht ist reich an Vitamin C und enthält das Verdauungsenzym bekannt als Papain. Zusammen mit der Faser hilft sie, Ihre Verdauungsgesundheit zu verbessern und zu stabilisieren.

Grapefruit_SplashGrapefruit

Die Grapefruit ist kalorienarm aber reich an Ballaststoffen, Spurenelementen, Kalium, Pektin und Vitamin C. Sie enthält 90% Wasser. Um die Inhaltsstoffe im Ganzen aufzunehmen, wird empfohlen das gesamte Fruchtfleisch der Grapefruit zu essen und nicht nur den Saft dieser Frucht zu pressen und zu trinken. Dadurch bleiben wichtige Faserstoffe erhalten. Sie enthält 90% Wasser. Zusätzlichen Schutz für Zellen und Immunsystem bringt das mit rund 45 mg pro 100 g üppig enthaltene Vitamin C; verschiedene Vitamine der B-Gruppe – allen voran Folsäure – runden das Fitnesspaket der Grapefruit ab.

radisheRadieschen

Es ist nicht das erste Gemüse, an das Sie denken, wenn Sie über den Durst sprechen, aber dieses hübsche rote Gewächs enthält 95% Wasser! Radieschen schmecken relativ scharf, denn das rote Gemüse steckt voller Senföle. Diese sind nicht nur für den pikanten Geschmack verantwortlich, sondern haben auch eine antibakterielle Wirkung. Neben den Senfölen enthalten die roten Kugeln noch viele andere wertvolle Inhaltsstoffe, unter anderem Kalium, Kalzium, Eisen und Catechin (auch vorhanden in grünem Tee). Bei nur 15 Kalorien pro 100 Gramm dürfen Sie ruhig, wann immer Sie Lust haben, ein paar Radieschen nebenbei knabbern.

Lassen Sie sich inspirieren und schlagen Sie der Sommerhitze ein Schnippchen!

Ihr Heiner Finkhaus